Diese Webseite verwendet Cookies! Klicken Sie auf "Cookies akzeptieren", um alle Arten von Cookies zu akzeptieren oder klicken Sie auf "Einstellungen verwalten" um nähere Details zu erfahren und individuell festzulegen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Ihre getroffenen Einstellungen können Sie jederzeit unter verwalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz Coronakrise: Business as Usual

Seit Ende 2019 ist beim Schweizer Cosmos Verlag das Redaktionssystem “Xpublisher” im Einsatz. Kein bisschen zu früh.

Schritt für Schritt kehren Unternehmen zurück in den Alltag, doch beim schweizerischen Cosmos Verlag heißt es nach wie vor: business as usual. Denn während viele Verlage zu massiven Einschränkungen gezwungen waren, lief die Erstellung der Fachmagazine “Steuer Revue” und “Zoll Revue” ohne Unterbrechungen weiter – aus dem Homeoffice heraus.

Der ursprüngliche Grund für die Implementierung von Xpublisher for Learning Content war jedoch ein anderer: Die Produktion war in der Vergangenheit uneinheitlich, es gab für die einzelnen Verlagsprodukte unterschiedliche Workflows – jeweils abhängig von verschiedenen Partnern und deren Systemen. Der Wunsch, die Kontrolle über das Publishing – den Kernprozess des Verlages – ins Haus zu holen und Inhalte in unterschiedlichen Kanälen zu veröffentlichen, führte dazu, ein modernes Redaktionssystem zu etablieren. Das System wurde mit Unterstützung der Edupartner AG und des Beraters Haeme Ulrich innerhalb kürzester Zeit integriert.

Die dadurch gewonnene Unabhängigkeit kam dem Cosmos Verlag nicht zuletzt im Rahmen der COVID-19-bedingten Einschränkungen zugute. Mit Xpublisher for Learning Content werden nicht nur alle Informationen zentral beim Cosmos Verlag abgelegt, sondern sie sind auch per Webbrowser für alle Mitarbeiter und Dienstleister zu jeder Zeit und von jedem Ort aus zugänglich – selbstverständlich auch aus dem Homeoffice. Damit war die Basis geschaffen, um die Produktion auch während der Höchstphase der Coronakrise am Laufen zu halten: Alle Beteiligten haben jeweils die aktuellste Version des Inhalts vor sich und können gemeinsam und in Echtzeit, Artikel für Artikel, auf die nächste Ausgabe eines Magazins hinarbeiten. Ein Modell, dass für den Cosmos Verlag definitiv Zukunft hat. So sollen Mitarbeiter auch nach Ablauf der verordneten Zeit im Homeoffice die Möglichkeit haben, ihre Aufgaben selbstständig und ortsunabhängig zu organisieren – denn es zählt nicht der Weg, sondern das Ergebnis.

Noch während der Ausgangsbeschränkungen haben Jürgen Weder, Geschäftsführer der Edupartner AG und Marc Aeberli, Geschäftsführer des Cosmos Verlages via Videokonferenz miteinander gesprochen. Im Gespräch über die Implementierung von Xpublisher for Learning Content machen sich beide auch Gedanken zu Chancen, die sich in Zukunft für die Verlagsbranche bieten. Das ganze Interview ist hier zu sehen.