Direkt zum Inhalt
Bitte warten...
success-story

Heise Medien:
„Content First“ statt „Print First”

/success-story

Mit der Einführung von Xpublisher schuf Heise Medien eine übersichtliche Verwaltung von Content- und Media-Assets sowie einen optimierten Produktionsprozess für ihre Magazine. Xpublisher unterstützt bei der effizienten Verwendung von Inhalten entlang der gesamten Wertschöpfungskette, von der Planung, redaktionellen Erstellung und Bearbeitung über das Layout bis hin zur fertigen Publikation.

company-background

Erfolgreiche Hightech-Nachrichten

/company-background

„Hochwertiger und unabhängiger Journalismus ist unser Markenzeichen.” Nach diesem Grundsatz verlegt die Heise Medien GmbH & Co. KG, einer der führenden IT-Fachverlage in Deutschland, Magazine wie c’t, iX, mac & I, das Technologiemagazin Technology Review sowie das mehrfach ausgezeichnete Online-Magazin Telepolis. Der Internetauftritt heise online ist zudem Leitmedium für deutschsprachige Hightech-Nachrichten.

challenge

Automatisierung des Heise Medien Produktionsprozesses

/challenge

Die Optimierung und Automatisierung der Magazinproduktion bei gleichzeitiger Wiederverwendung der Inhalte in den verschiedensten digitalen Kanälen stellt viele Verlage vor große Herausforderungen. Bei „Print First“-Prozessen führt das aber zu einem enormen Aufwand. Um hocheffizient, wirtschaftlich und fehlerfrei auf unterschiedlichen Kanälen zu publizieren, entschied sich Heise Medien dazu, ihre Heise Medien Produktionsprozesse im Rahmen eines „Content First”-Projekts grundlegend zu überarbeiten.

 

Dabei erfolgte unter anderem die Definition nachfolgender wesentlicher Anforderungen:

  • Die Vereinheitlichung der Prozesse über alle Titel und Redaktionen sowie der Aufbau einer zentralen Produktionseinheit.
  • Die Schaffung der Möglichkeit, Inhalte unternehmensweit zu neuen Produkten, beispielsweise markenübergreifenden Themen-Dossiers, zu kombinieren – höchst automatisiert und unabhängig vom Medium.
  • Die Reduzierung des administrativen Aufwands zur Produktion der Magazine über alle Formate sowie für die interne Entwicklung eigener Produktionstools.
  • Die Fokussierung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihre Kernkompetenz.

 

Alle geplanten Maßnahmen zielten darauf ab, die Effizienz im Gesamtprozess zu erhöhen und die Produktionszeiten zu verkürzen.

solution

Einführung von Xpublisher

/solution

Um diese Herausforderungen zu meistern, entschied sich Heise Medien für Xpublisher. Zunächst hatten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – von der Redaktion über das Desktop-Publishing (DTP) bis hin zur internen IT – die Gelegenheit, im Rahmen eines simulierten Produktionsprozesses, das Online-Redaktionssystem Xpublisher genauestens zu prüfen.

Im Anschluss stand die Spezifizierung der Anforderungen in gemeinsamen Workshops auf dem Programm. Es folgte die Überführung und Optimierung des in der Quark Publishing Plattform bestehenden Prozesses in einen InDesign-Workflow. So ließen sich alle Prozesse vereinheitlichen und die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Redaktionen und Anwender miteinander verbinden.

Dank der guten Betreuung und der absolut zielorientierten Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen von Xpublisher haben wir die Umstellung unserer Printprodukte auf Xpublisher hervorragend gemeistert und so unsere Produktionszeit verkürzt und die Qualität unserer Produkte nachhaltig gesteigert.

Christine Kreye, Leiterin Produktion Heise Medien

Sie möchten Ihre Verlagsprozesse digitalisieren – kontaktieren Sie uns jetzt!

Kontakt aufnehmen
result

Produktionssteigerung durch effiziente Workflows

/result

Die Konfiguration von Xpublisher und dessen Anbindung an interne Systeme erfolgte unter Anwendung agiler Arbeitsweisen, um schnell erste Ergebnisse zu liefern. Das half auch dabei, Anforderungen aus der Definitionsphase zu jeder Zeit kurzfristig anzupassen. Nach nur einem Jahr veröffentlichte Heise die erste, komplett mit Xpublisher produzierte Ausgabe der Zeitschrift iX. Kurz darauf folgten die Technology Review und der prominenteste Titel im Portfolio, die c’t, sowie alle drei bis vier Monate ein weiteres Magazin. 

Der Erfolg bestätigt sich in Zahlen: Statt der üblichen Produktionsphase von zehn Tagen, war die erste Ausgabe der c’t nach nur neun Tagen druckfertig. Bei der digitalen Produktion gelang es, sowohl die Qualität zu steigern, als auch die Produktionsdauer zu verkürzen.

Diese Zeit steht künftig für andere Projekte und weiteres Wachstum zur Verfügung. Mit Xpublisher bieten sich für Heise Medien alle Möglichkeiten, vorliegende Inhalte mit geringem manuellem Aufwand neu zu kombinieren und in Form von innovativen Produkten wie Sonderheften zu speziellen Themen zu launchen.

Key Takeaways

  • „Content First” statt „Print First”
  • Digitalisierung aller Prozesse
  • Einheitliche Prozesse und Systeme über alle Magazine
  • Flexible Wiederverwertung von Inhalten für neue Publikationen und zukünftiges Wachstum
  • Ablösung von Legacy Systemen
  • Höhere Effizienz
edit

Xeditor
Professional XML-Editing

/edit
Erfahren Sie mehr
manage-publish

Xpublisher
Professional XML-Publishing

/manage-publish
Erfahren Sie mehr