Direkt zum Inhalt
Bitte warten...

Webbasierter XML-Editor

Nutzen Sie die Vorteile des webbasierten Arbeitens

Xeditor ist ein professioneller Online-XML-Editor, der auf modernsten Web-Standards basiert. Er ermöglicht es Autoren von überall und zu jeder Zeit, gemeinsam an strukturierten Inhalten zu arbeiten und so für Unternehmen effiziente Workflows zu etablieren. Die webbasierte Architektur macht darüber hinaus zeitaufwendige lokale Installationen überflüssig.

Online- und Offline-Bearbeitung

Autoren können Xeditor nach erfolgreicher Integration in die Unternehmensumgebung einfach über jeden modernen Browser aufrufen und mit der Erstellung ihrer strukturierten Inhalte beginnen – unabhängig vom Betriebssystem. Durch den webbasierten Ansatz ermöglicht Xeditor eine ortsunabhängige Nutzung, auch auf mobilen Geräten.

Die zu bearbeitenden XML-Inhalte werden im Browser validiert und automatisch zwischengespeichert. Eine Offline-Bearbeitung der Dokumente ist dadurch ebenfalls möglich. Bei bestehender Online-Verbindung synchronisiert Xeditor die Inhalte wieder zum Webserver. Damit gehen weder Änderungen verloren, noch sind diese nachträglich einzuarbeiten.

Zentrale Integration und Wartung

Im Vergleich zu einem Desktop-Editor ist es nicht erforderlich, Xeditor umständlich auf einzelnen Geräten zu installieren. Stattdessen wird der XML-Editor einfach in eine Web-Infrastruktur integriert und ist in kürzester Zeit zentral eingerichtet.

Die IT-Abteilung des Unternehmens übernimmt die laufende Wartung von Xeditor. Dies reduziert sowohl zeitlichen Aufwand als auch Wartungskosten deutlich. Auch Updates oder Schema-Änderungen erfolgen zentral. Das stellt sicher, dass jeder Autor zu jeder Zeit den aktuellen Stand von Xeditor zur Verfügung hat.

Einfache Zusammenarbeit

Xeditor lässt sich je nach Wunsch in ein vorhandenes webbasiertes CCMS oder CMS integrieren, an eine Datenbank anbinden - oder in einem Redaktionssystem wie zum Beispiel Xpublisher verwenden.

Damit liegen die mit Xeditor erstellten Dokumente digital und zentral vor. Eine lokale Speicherung ist nicht notwendig und Dokumentversionen müssen nicht umständlich per E-Mail verschickt und verglichen werden. Das vereinfacht die Zusammenarbeit zwischen allen Projektbeteiligten und erhöht zugleich den Schutz sensibler Daten.

Die hochgradig konfigurierbare und moderne Lösung hilft uns dabei, unsere redaktionellen Prozesse zu modernisieren, die Zusammenarbeit mit den Autoren auszuweiten und die durch Desktop-basierte Legacy-Anwendungen bedingte Komplexität zu reduzieren.

 

Sven Krantz-Knutzen
Principal Technology Project & Program Manager, Wolters Kluwer